Rezension – Das erste Gesetz der Magie

(Werbung Rezensionsexemplar vom Bloggerportal der PenguinRandomhouse Verlagsgruppe)

Terry Goodkind
blanvalet Verlag
Seiten 1078
High Fantasy Band 1/11

Richard Cypher ist ein Waldläufer und hält sich für nichts besonderes. Nach dem Tod seines Vaters, macht er sich auf den Weg, rauszufinden wer seinen Vater ermordet hat. Dabei trifft er im Wald auf eine junge Frau Namens Kahlan und rettet sie von den unheimlichen Männern die sie verfolgen. Kahlan stammt aus den Midlands, die durch eine magische Barriere von Westland getrennt sind. Sie ist auf der Suche nach einem Weg, den tyrannischen Darken Rahl zu besiegen, der die Macht über die ganze Welt an sich reißen möchte. Somit stürzt Richard in ein großes Abenteuer, voller fantastischer Wesen und Magie.

Dieses Buch war genau das was ich erwartet habe und noch viel mehr. Das Cover der neuen Auflage hat mich direkt angesprochen und da ich so viel gutes über diese Reihe gehört habe, musste ich sie unbedingt lesen. Dies ist ein High-Fantasy Meisterwerk, genau das was ich wollte. Wir haben hier fantastische Wesen, unterschiedliche Völker und jede Menge Magie. Unser Protagonist Richard Cypher, ist vielschichtig, voller Stärken aber auch Schwächen und genau das hat mir so gut gefallen. Wir begleiten ihn auf seiner Reise durch die Midlands und wie er Kahlan dabei unterstützen möchte, Darken Rahl zu besiegen. Zusammen mit seinen Freunden erleben sie hier viele Abenteuer voller Gefahren. Eine kleine subtile Liebesgeschichte ist auch vorhanden. Es gab, meiner Meinung nach, überhaupt keine Längen und das bei einem über 1000 Seiten Buch. Jeder Abschnitt und jedes Kapitel hatte seine Besonderheiten. Alles in allem habe ich alle Charaktere ins Herz geschlossen und freue mich riesig weiterzulesen. Ich habe dieses Buch nur mit 4 Sternen bewertet, da ich glaube das hier auf jeden Fall noch Luft nach oben ist und ich im ersten Band schon erahnen konnte, dass diese Geschichte noch überdimensionales Ausmaße erreichen wird. Wer einen High Fantasy Roman epischen Ausmaßes lesen möchte, ist hiermit auf jeden Fall gut bedient.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.