Rezension – Das Flüstern des Zwielichts

(Werbung Rezensionsexemplar vom bloggerportal Penguin Randomhouse)

C. E. Bernard
penhaligon Verlag
Seiten 381
High Fantasy
Band 2/3

Nach den Ereignissen im ersten Band, schließt die Geschichte hier nahtlos an. In dem Zwielicht ertönt ein Flüstern, eine Stimme, ein Lied und das Traben von Hufen. Doch wer ist dieser mysteriöse fahle Reiter und was sind seine Absichten. Und wieso fürchten sich bloß alle vor ihm? Die Schar ist auf dem Weg, um die Schatten zu besiegen die des Nachts auftauchen und alles in Schutt und Asche legen und keinen Halt davor machen alle Menschen auf ihrem Weg in den Tod zu stürzen. Doch bevor der Wanderer Wayd, die Bardin Caer und ihre Schar es geschafft haben, die Schatten zu besiegen, taucht der mysteriöse Reiter auf, der nicht die besten Absichten hat. Und auch Lurin macht ihnen weiterhin Probleme.

Wow, so muss High Fantasy sein. Wortgewaltig und poetisch. C.E. Bernard hat es mal wieder geschafft, mich zu begeistern. Ich hatte ja Angst das der zweite Band so ein typischer zweiter Band wird. Langatmig und ein Lückenfüller, aber NEIN. Die Geschichte wird immer spannender und spannender. Durch den poetischen Schreibstil macht es um so mehr Spaß, in die Welt einzutauchen, die C.E. Bernard hier erschaffen hat. Wir folgen hier wieder der Schar und wie sie eine Lösung suchen die Schatten für immer zu besiegen. Durch den fahlen Reiter, erscheint nun ein neues Problem auf ihrem Weg und genau das hat den zweiten Band so spannend gemacht. Doch diese neue Person ist auch wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte, weshalb es auch toll war das ihr praktisch ein ganzer Band gewidmet war. Ich habe den zweiten Band noch mehr geliebt als den ersten und freue mich jetzt riesig auf den Abschlussband, da wir hier einen Cliffhanger haben. Zum Glück erscheint der dritte Band bereits im November. Ich mochte jeden einzelnen Charakter und ihre Entwicklung. Wirklich ein Meisterwerk. Und das Cover hatte mich sowieso schon für sich gewonnen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.